Die Vorfahren

Die Vorfahren des Papua-Neuguinea-Missionars Johann Flierl väterlicherseits waren seit mindestens 1570 Besitzer des "Kirschnerbauer"-Hofes in Breitenbrunn (Quelle: Steuerbücher der Pfalz Sulzbach im Staatsarchiv Amberg: Ordinari-Michaelis-Jahressteuern der Hofbesitzer von 1467 bis 1790).

Ab Johann Flierls Ur-Ur-Großvater Johann Leonhard Flierl, geb. 1716 auf dem Kirschnerbauer-Hof,  waren seine Vorfahren  ausschließlich Tagelöhner und zusätzlich Dienstknechte in Höfen von Nachbarn und Verwandten, Bergmänner in der Sulzbacher Eisenerzgrube sowie Feldhirten, die "im Schatten des großen Kirschnerbauer-Hofes" als "Häusler" und Tagelöhner wohnten, ein sehr karges Einkommen hatten und über fast zwei Jahrhunderte ihre Familien nur mit größtem Fleiß ernähren konnten.

Mit der Breitenbrunner Flierl-Dynastie verwandt  und verschwägert waren die Flierl-Familien in Oberschwaig und Poppenricht (zu ihr gehören auch die Vorfahren der Goglhof-Gnahns von Eberhardsbühl ab dem Jahr 1833), dazu Siebeneichen ("Steja"-Bauer Flierl seit 1697 in direkter  Linie von den Sternstein-Flierls - "Steja Staa" - abstammend) sowie die Aures-Dynastien von Breitenbrunn, Kropfersricht und Altmannshof, wobei die Aures-Linie von Breitenbrunn bereits 1505 in den Steuerrechnungen der Pfalz Sulzbach urkundlich erwähnt wurde.

Erste ermittelte Generation: Johann Flierl, geb.  um 1655 in Breitenbrunn

Johann Flierl war ab ca. 1680 als Besitzer des "Kirschnerbauer-Hofes" und Nachfahre der Breitenbrunner Flierl-Dynastie der größter Bauer von Breitenbrunn und des ganzen Steuerbezirks Rosenberg. Auch über die schreckliche Zeit des Dreißigjährigen Krieges hinweg konnte der Kirschnerbauer seinen Besitzstand in Breitenbrunn wahren und ihn sogar noch ausbauen zugunsten seiner Nachfahren.

Kinder von Johann Flierl  u.a.:

Sohn und Hoferbe Michael Flierl, geb. um 1680 in Breitenbrunn.

Hinweis: Es können keine weiteren Kinder angegeben werden, da durch Pfarramtsbrand in Rosenberg im Jahr 1695 alle Taufmatrikel vernichtet wurden. Neuanlage der Rosenberger Kirchbücher: 1700.

Zweite ermittelte Generation: Michael Flierl, geb. ca. 1680 in Breitenbrunn

Der junge Hofbesitzer und "Kirschnerbauer" Michael Flierl wurde am 15.6.1705 in Rosenberg mit Margaretha Beyer, eheliche Tochter des Peter Beyer, Bauer in Erlheim,  "kopuliert". Trauzeugen waren Andreas Müller, Bürger und Bauer in Sulzbach und Johann Wiesend, Müllermeister auf der Schwedenmühle.

Kinder von Michael und Margaretha Flierl, geb. Beyer:

  1. Barbara Flierl, geb. 29.4.1707 in Breitenbrunn; Taufpatin: Barbara Steger, Ehefrau des Taglöhners Johann Steger aus Rosenberg.
  2. Johann Flierl, geb.1.6.1709 in Breitenbrunn; Taufpate: Johann Ottmann, Dienstknecht in Kleinfalz.
  3. Johann Leonhard Flierl, geb. 10.10.1716 in Breitenbrunn,  getauft 11.10.1716; später Taglöhner in Breitenbrunn. Taufp: nicht mehr lesbar!
  4. Johann Michael Flierl, geb. 1720 in Breitenbrunn, ab 1748 Hofbesitzer ("Kirschnerbauer").
  5. Margaretha Flierl, geb.19.5.1722 in Breitenbrunn; Taufpatin: Margaretha Hiltner, Ehefrau des Johann Hiltner, Bauer auf dem Loderhof.

Dritte ermittelte Generation:  Johann Leonhard Flierl, geb. 1716 in Breitenbrunn

Johann Leonhard Flierl, geb. 10.10.1716 in Breitenbrunn, getauft 11.10.1716, war bis zu seiner Heirat Dienstknecht auf dem Hof seines Bruders Johann Michael Flierl. Am 26. September 1748 heiratete er in Rosenberg St.Johannis  Kunigunda Aures, Bauerstochter zu Kropfersricht. Testes (Trauzeugen): Jacob Schmidt sen., Köbler in Rosenberg und Georg Aures sen., Bauer zu Kropfersricht.

Hinweis: Ein Jahr später, am 14.7.1748 heiratete sein jüngerer Bruder, der Hofbesitzer Johann Michael Flierl Margareta Hiltner, älteste Tochter des Bauern auf dem Loderhof Hans Hiltner. Trauzeugen waren Johann Spatz und Johann Pappenheimer, evangelische Schullehrer von Rosenberg.

Kinder von Johann Leonhard und Kunigunda Flierl, geb. Aures:

  1. Johann Georg Flierl, geb. 21.7.1748 in Breitenbrunn. Taufpate: Johann Haller, Bauer auf dem Loderhof.
  2. Catharina Flierl, geb. 26.9.1751 in Breitenbrunn. als Tochter des Taglöhners und Bergmanns Johann Leonhard Flierl und seiner Ehefrau Cunigunda. Taufpatin: Catharina Kolb, von Altmannshof, jetzt Dienstmagd auf der Spitzelmühle.
  3. Magdalena Flierl, geb. 13.3.1753 in Breitenbrunn. Taufpatin: Magdalena Pechtel, Ehefrau des Michael Pechtel zu Heringlohe. Magdalena  Flierl heiratete um 1790 Johann Kurz, Taglöhner in Sulzbach.
  4. Bertha Flierl, geb. 8.4.1760 in Breitenbrunn. Taufp: Bertha Aures, Ehefrau des jungen Bauern zu Kropfersricht Johann Aures.

Johann Leonhard Flierl starb am 8. Januar 1797 in Breitenbrunn, Alter: 80 Jahre, 2 Monate, 25 Tage. Seine Ehefrau Kunigunda Flierl, geb. Aures war bereits 25 Jahre vorher,  am 19.11.1772 in Breitenbrunn im Alter von 50 Jahren, Monaten und 3 Wochen gestorben.

Vierte ermittelte Generation: Johann Georg Flierl, geb. 1748 in Breitenbrunn

Johann Georg Flierl, geb. 21.7.1748 war zunächst Dienstknecht im Wirtshaus von Siebeneichen. Noch während dieser Zeit heiratete er am 7. "Hornung" (= Februar) 1776 in Rosenberg als einziger Sohn des Tagelöhners und Bergmanns Johann Leonhard Flierl von Breitenbrunn Margareta Herbst, Tochter des Metzgermeisters Jacob Herbst aus Kirchenreinbach. Trauzeuge: Georg Aures, Bauer und Kirchenzensor von Kropfersricht. Die gemeinsame Wohnung war auch noch bei der Geburt des ersten Kindes ganz offensichtlich das Taglöhner-Häuschen seines Vaters Johann Leonhard Flierl in Breitenbrunn, vermutlich zwischen den beiden größten Bauernhöfen von Breitenbrunn ("Kirschnerbauer" der Familie Flierl, heute Fam. Mayer,  und "Nigelbauer" der Familie Aures, heute Gastwirtschaft  Mutzbauer) gelegen.

Kinder von Johann Georg und Margareta Flierl, geb. Herbst:

  1. Margareta Flierl, geb. 29.7.1776 in Breitenbrunn; Taufpatin: Margareta Hiltel, Ehefrau des Bestandsbauern  Hans Hiltel vom "Pirk`schen Gütlein" (? - kaum lesbar) zu Kempfenhof. Sie gebar am 28.4.1811 in Breitenbrunn ein uneheliches Kind, Magdalena Flierl, Taufp: Magdalena Flierl,  jüngere Schwester der Kindsmutter. Das Kind starb am 10.12.1812.
  2. Johann Flierl, geb. 9.6.1778 in Breitenbrunn; Taufpate Johann Herbst, jüngster Sohn des Fleischhackermeisters zu Kirchenreinbach Jacob Herbst. Stellvertreter bei der Taufe: Johann Leonhard Flierl, Großvater des Kindes. Vermerk zu Johann Flierl: + (d.h. gestorben) 1865 in Sulzbach. Johann Flierl wurde wie sein Vater Johann Georg Flierl Taglöhner in Breitenbrunn.
  3. Barbara Flierl, geb. 24.8.1779 in Breitenbrunn; Taufpatin Barbara Hiltel, Ehefrau des Johann Hiltel, Taglöhner in Kempfenhof. Sie gebar am 30.1.1806 ein uneheliches Kind Georg Flierl. Der Kindsvater war Georg Strobel, Schneidermeister in Steinling. Vermerk: Der uneheliche Sohn Georg Flierl starb am 6.7.1866 im Alter von 60 Jahren.
  4. Magdalena Flierl, geb. 20.3.1781 in Breitenbrunn; Taufpatin Magdalena Herbst, Ehefrau des Fleischhackermeisters zu Kirchenreinbach Jacob Herbst. Magd. Flierl gebar 1818 als Dienstmagd in Grottenhof ein uneheliches Kind Johann Leonhard Flierl. Vermerk: Kindsvater war der Hofbesitzer Luber zu Grottenhof.
  5. Leonhard Flierl, geb. 2.9.1782 in Breitenbrunn als zweiter Sohn des Joh. Georg Flierl, Taglöhner in Breitenbrunn und seiner Ehefrau Margareta, einer geborenen Herbst aus Kirchenreinbach; Taufpate: Leonhard Flierl, Taglöhner in Breitenbrunn. Leonhard Flierl heiratete am 15.11.1818 in Sulzbach  "als angehender Beihirte und Taglöhner zu Sulzbach" Anna Dehling, die Tochter  aus der ersten Ehe des Stadthirten zu Sulzbach Leonhard Dehling.
  6. Johann Georg Flierl, geb. 3.3.1785 in Breitenbrunn als 3. Sohn des Taglöhners zu Breitenbrunn J.G. Flierl und seiner Ehefrau Margareta, geb. Herbst. Taufp: Georg Hiltel, Bauer zu .. gang ?(nicht lesbar). Heirat  als angehender Taglöhner zu Breitenbrunn am 11.5.1818 in Rosenberg mit Anna Hiltel, geb. Koller aus Namsreuth, Witwe des Taglöhners Leonhard Hiltel von Breitenbrunn. Trauzeugen: J.G. Flierl, Vater des Bräutigams und Johann Conrad Flierl, Bauer zu Siebeneichen.
  7. Margareta Flierl, geb. 12.3.1786 in Breitenbrunn.
  8. Matthias Flierl, geb. 16.8.1788 in Breitenbrunn als Sohn des "dermalen Hirtens daselbst" Joh. Georg Flierl und seiner Ehefrau Margareta, geb. Herbst; Taufpate: Matthias Haller, Bestandsbauer von Kempfenhof. Matthias Flierls Vater J.G. Flierl war um diese Zeit Feldhirte in Breitenbrunn  geworden, was für die große Familie in dem kleinen Taglöhner-Häuschen einen kleinen wirtschaftlichen Vorteil und einen bescheidenen sozialen Aufstieg bedeutete.
  9. Johann Flierl, geb. 24.3.1790 in Breitenbrunn als Sohn des "dermalen Feldhirtens zu Breitenbrunn" Joh. Georg Flierl und seiner Ehefrau Margareta, geb. Herbst aus Kirchenreinbach. Taufpate: Johann Regler aus Schnellersdorf, zur Zeit Dienstknecht auf der Strobelmühle in Breitenbrunn. Vermerk: + 29.8.1794, d.h. als Kleinkind.
  10. Magdalena Flierl, geb. 21.11.1792 in Breitenbrunn; Taufpatin: Magdalena Herbst, Ehefrau des Brandmetzgermeisters zu Kirchenreinbach. Vermerk: + 31.12.1793 (als Kleinkind).
  11. Johann Conrad Flierl, geb. 12.2.1794 in Breitenbrunn; Taufpate: Joh. Jacob Herbst, Fleischhackermeister in Kirchenreinbach, leiblicher Bruder der Kindsmutter. Dieser Joh. Conr. Flierl  war im Jahr 1815 der Taufpate des J.C. Flierl, des Vater des Neuguinea-Missionars Johann Flierl. Vermerk:  J.C. Flierl, geb. 1794, ist am 9.1.1874 in ? gestorben.
  12. Magdalena Flierl, geb. 13.6.1797 in Breitenbrunn; Taufp: Magdalena Kurz, Ehefrau des Johann Kurz, Taglöhner in Sulzbach, Schwester des Kindsvaters. Vermerk: + 25.2.1798 (d.h. als Kleinkind, 8 Monate alt).
     

Fünfte ermittelte Generation: Johann Flierl, geb. 1778 in Breitenbrunn

Johann Flierl, geb. 9.6.1778 in Breitenbrunn, war der älteste Sohn des Taglöhners Joh. Georg Flierl. Er heiratete  am 5.5.1807 in der St. Johanniskirche in Rosenberg Margareta Barbara Meyer, jüngste Tochter des Georg Meyer, Bauer zu Fichtenhof bei Neukirchen und seiner Ehefrau Katharina, geb. Sehrer(?) oder Söhnlein(?) von Pfaffenhof (? sehr schwer lesbar!)
Trauzeugen waren Christoph Neumüller, Schreinermeister von Etzelwang und Johann Herbst, Bauer in Illschwang.

Kinder von Johann und Margareta Barbara Flierl, geb. Meyer:

  1. Sohn Flierl, geb. ? noch unehelich in ? (kein Hinweis in den Rosenberger Taufbüchern, deshalb Vermutung: 1805/1806 in Fichtenhof, PfA Neukirchen geboren). Es handelt sich vermutlich um einen der nach Amerika ausgewanderten Brüder von Joh. Conr. Flierl.
  2. Georg Flierl, geb. 16.12.1807 in Breitenbrunn als zweites Kind und zweiter Sohn des Johann Flierl, Taglöhner zu Breitenbrunn und seiner Ehefrau Margareta Barbara, geb. Meyer von Fichtenhof, "gezeugt extra conjugum", d.h. noch vor der Ehe. Taufpate Georg Walleter, ehel. Sohn des Christoph Walleter, Bauer zu Neukirchen. Hebamme: Kunigunde Pappenheimer. Nach dem Bericht des Missionars Johann Flierl vermutlich ebenfalls nach USA ausgewandert.
  3. Margareta Flierl, geb. 21.1.1811 in Breitenbrunn als drittes Kind und erste Tochter; Taufpatin Margareta Aures, Ehefrau des Johann Friedrich Aures, Bauer und Kirchenzensor von Kropfersricht, Hebamme: Kunigunde Pappenheimer. Vermerk: + 5.4.1813 (als Kleinkind).
  4. Kunigunda Flierl, geb. 14.11.1812 in Breitenbrunn als viertes Kind und zweite Tochter; Taufpatin: Kunigunda Wärtel, eheliche Tochter des Leonhard Wärtel, Bauer in Albersdorf. Vermerk: + (vermutlich als Kleinkind).
  5. Johann Konrad Flierl, geb. 2.5.1815 in Breitenbrunn als fünftes Kind und dritter Sohn des Johann Flierl und seiner Ehefrau Margareta Barbara, geb. Meyer aus Fichtenhof. Taufpate: Johann Konrad Flierl, "des Kindsvaters Bruder, welcher als königlich bayerischer Feldjäger sich dermalen in Ansbach befindet. Stellvertreter bei der Taufe: Sein Großvater Johann Georg Flierl, Winkelmann (d.h. Austrägler) in Breitenbrunn".

Sechste ermittelte Generation: Johann Konrad Flierl, geb. 1815 in Breitenbrunn

Johann Konrad Flierl, geb. 1815 in Breitenbrunn, diente zunächst auf dem benachbarten "Zacherl-Hof" der Familie Sörgel in Breitenbrunn und zog nach  seiner Heirat mit Kunigunda  Thanhauser  aus Mittelreinbach  im Jahr ? nach Etzelwang ??  Nach Ablösung von Haus und Grundstück im Zuge des Eisenbahnbaus  der "Ostbahn" von Nürnberg über Schwandorf nach Furth i.W. kaufte Joh. Conrad Flierl einen kleinen Bauernhof in Buchhof in der Pfarrgemeinde Fürnried.

Kinder von Johann Konrad und Kunigunda Flierl, geb. Thanhauser:

  1. ...
  2. ...
  3. ...
  4. ...
  5. ...
  6. ...
  7. Johann Flierl, geb.  1858 in Buchhof.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok